Home | Kriterien | Suche | Impressum | Presse | Datenschutz
Aktuelle Termine
  • Winterberg
    25.7.
    Sparkassen-Open-Air im Kurpark.
    mehr ...
  • Straelen
    25.7.
    Schnäppchenmarkt.
    mehr ...
  • Binz-Prora
    26.7. - 28.7.
    Binzer Schlossfest.
    mehr ...

Weitere Termine mehr ...
Newsletter

Jede Woche neu: Mit dem kostenlosen Newsletter von TopPlatz bleiben Sie immer auf dem Laufenden. mehr ...
Neu: Sondermodell von TopPlatz
Hymer Caravano im Maßstab 1:87
Das erste Sondermodell von TopPlatz ist da: In limitierter Auflage stellt TopPlatz jetzt den Hymer Caravano Camper im Maßstab 1:87 vor. mehr ...
Qualitäts-Kriterien
Eine ereignisnahe Lage, die moderne Anlage sowie die Betreuung der Gäste durch den Stellplatzbetreiber oder den örtlichen Touristiker zeichnen einen TopPlatz aus. mehr ...

23.7.2018
Routenplaner Wetter Drucken


Wohnmobilpark am MarienBad, Bismackstrasse 65

  Bad Marienberg

Wer Ruhe sucht und einen Stellplatz an der Therme schätzt, der ist im Westerwald richtig: Der Wohnmobilpark am MarienBad erweist sich als ein Refugium für Menschen mit Sinn für Natur, Wellness und aktiver Freizeitgestaltung.



Stellplatz
Stellplätze an Thermen gibt es mittlerweile sehr viele in Deutschland, doch nur wenige können mit so einer perfekten Anbindung zwischen Bade- und Saunatempel sowie Stellplatz aufwarten wie der neue Wohnmobilpark am MarienBad in Bad Marienberg. Dieser liegt idyllisch mitten im Grünen auf einem künstlich aufgeschütteten, leicht terrassierten und von Bäumen eingerahmten Gelände im Rücken der Therme. Die Entfernung zwischen Stellplatz und MarienBad beträgt gerade mal 50 Meter, störende Straßen muss der Stellplatzgast in diesem Umfeld nicht fürchten.

Der kreisförmig angelegte Stellplatz bietet genug Raum für 41 Wohnmobile in großzügig dimensionierten Parzellen, die alle über einen eigenen, mit Rollrasen ausgelegten Grünanteil verfügen. Über eine Ringstrasse sind diese gut zu erreichen, die technische Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Darüber hinaus gibt es noch eine einfache Fläche für weitere Fahrzeuge, so dass insgesamt fast 50 Parzellen zur Verfügung stehen. Die Anbindung an das MarienBad ist optimal. Damit die Stellplatzgäste nicht den Weg um das Gebäude herum bis zum Eingang der Therme antreten müssen, hat das Team des MarienBads einen Eingang speziell für Stellplatzgäste geschaffen – ohne Unbilden des Wetters fürchten zu müssen, gelangen sie vom Mobil ins Bad.


Ausstattung
Die technische Ausstattung des WohnmobilParks am MarienBad ist ohne Fehl und Tadel: Eine Holiday Clean mit zusätzlichem Bodeneinlass steht auf einer gesonderten Fläche neben der Einfahrt zum Übernachtungsbereich. An den Parzellen befinden sich sieben münzbetriebene Stromsäulen mit je sechs Steckdosen. Für den Müll gibt es zwischen Stellplatz und Therme einen geschickt verkleideten Bereich für Müllcontainer.

Erfreulicherweise beschränken sich die Angebote des MarienBads aber nicht nur auf die Technik. Zwei Anlaufstellen für Neuankömmlinge gibt es: zunächst einmal das rote Holzhäuschen des Platzwarts Wolfgang Eßlinger und dann natürlich die Anmeldung des MarienBads selbst. Die Rezeption der Therme ist in wenigen Schritten zu erreichen, denn das Team um Geschäftsführer Udo Schütz hat einen speziellen Eingang für Stellplatzgäste geschaffen, in dem sich auch ein weiterer Info-Punkt mit Prospekten, Zeitschriften und Leihbüchern befindet. Speziell für Stellplatzgäste bietet das hauseigene Bistro einen Brötchen- und Zeitungsservice sowie den Gastausch an. Das Frühstück im Bistro des Bads ist ab 1,95 Euro zu haben, die Tageskarte weist eine ganze Reihe ebenso günstiger wie leckerer Gerichte auf.

In punkto Sanitäranlagen setzt das Marienbad einen Top-Standard. Von Montag bis Samstag können Stellplatzgäste morgens die überaus komfortablen Sanitäranlagen der Saunalandschaft benutzen – Wolfgang Eßlinger weist ihnen den Weg. Und auch die Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung gehen weit über das Normalmaß hinaus. Zwischen Stellplatz und Therme schiebt sich eine idyllische Liegewiese, auf der die Gäste nicht einmal ihre eigenen Stühle mitbringen müssen – bequeme Liegen der Saunalandschaft stehen für sie bereit.


Preise
10 Euro pro Nacht und Mobil inklusive Entsorgung und Duschen, zzgl. Kurtaxe: 1,50 Euro pro Person und Tag (Ermäßigung für Schwerbehinderte ab 70%). Zehnerkarte zum Vorzugspreis. Strom: 0,50 Euro pro kWh, Frischwasser: 1 Euro/100 Liter. Sonderkonditionen für den Sauna- und Schwimmbadeintritt.


GPS-Daten
50°38'40''N
7°56'09'' O


Anfahrt
.


Gastgeber
Eigentlich wollte Wolfgang Eßlinger seine Frau ja nur kurz am Marienbad absetzen, doch dann kam alles anders: Thermen-Geschäftsführer Manfred Buchner kam rein zufällig mit dem 59-jährigen gebürtigen Schwaben ins Gespräch und machte diesem ganz spontan ein verlockendes Angebot – mit Erfolg: Jetzt arbeitet der Mann aus dem Remstal als Gästebetreuer auf dem Wohnmobilpark hinter dem Bad.

Betreuung ist in diesem Fall wortwörtlich zu nehmen: Eßlinger kümmert sich nicht nur um die Pflege der Parzellen, der Holiday Clean oder der Stromsäulen, die wie aus dem berühmten Ei gepellt dastehen, er hat sich innerhalb kurzer Zeit zu so etwas wie der Seele des Stellplatzes entwickelt. Morgens bringt er die bestellten Brötchen ans Mobil, abends dreht er seine Runde, um neu angekommene Gäste zu begrüßen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen: Wann öffnet das Bistro der Therme, wo gibt ein leckeres Schnäppschen aus der regionalen Brennerei? Und was hat es mit dem benachbarten Basalt-Park auf sich?

Fragen über Fragen, denen sich Eßlinger mit viel Geduld gern stellt. Nebenbei leiht er an seinem roten Holzhäuschen Spielgeräte aus, kümmert sich um die Liegen auf der Liegeweise oder verteilt touristische Informationen. Und: Wenn den eine neue Gasflasche benötigt wird oder der Weg zur Anmeldung erklärt werden muss, Eßlinger weit Rat. Dabei verrät Eßlinger seine Herkunft nicht nur mit dem weichen schwäbischen Akzent. Kaum hat ein Mobil seine Parzelle verlassen, da naht der Gästebetreuer schon mit einem Besen, um die Spuren der reifen zu tilgen – eine Art Kehrwoche, für die das Ländle ja so berühmt ist.


Ort
Bad Marienberg liegt im Westerwald zwischen Limburg in südlicher und Siegen in nördlicher Richtung bzw. zwischen Hachenburg im Westen und Herborn im Osten. Das Kneippheilbad bietet seinen Gästen zahlreiche Angebote zur Erholung, gepaart mit städtischem Flair und schönen Aussichten: Die gut 600 Einwohner zählende Kurstadt liegt inmitten des oberen Westerwaldes auf einer Basalthochfläche mit 567 Meter über dem Meer ohnehin schon auf aussichtsreicher Höhe.

Dabei verbindet Bad Marienberg kleinstädtischen Flair mit den Angeboten und Einrichtungen einer modernen Kurstadt. Das Herz des Städtchens schlägt in der geschäftigen Bismarckstraße mit ihren Gaststätten und Geschäften. Gäste, die es eher ruhig angehen möchten, sollten einen Schaufensterbummel nicht versäumen. Auch kulturell hat Bad Marienberg einiges zu bieten: Theateraufführungen im Forum des Schulzentrums, Konzerte im Kurpark und in der Kurzone, Lesungen in der städtischen Bücherei. Der Kurpark mit Kneippanlage und Konzertmuschel, Apothekergarten mit Kräutern und ein Barfußpfad der Sinne wenden sich vor allem an die Gäste, die etwas für ihre Gesundheit und Fitness tun wollen.

Zwischen dem Zentrum von Bad Marienberg und dem Stadtteil Zinhain liegt der der Basaltpark, ein stillgelegter Basaltbruch, der mit Wanderwegen, Hinweistafeln zur Geologie und einem Museum ausgestattet und für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Rundwanderwege um den großen Basaltsee im Zentrum des Parks sind ganzjährig begehbar. Auch im Winter lohnt sich ein Spaziergang dort, wenn der Frost an den Felswänden herabfließende Wasser in skurrile Eisgebilde verwandelt und die Bäume vor Raureif glitzern. An den Wegen werden die im Westerwald am häufigsten vorkommenden Gesteine in schweren Blöcken vorgestellt.In unmittelbarer Nähe des Basaltparks befinden sich der Wildpark und das MarienBad.


Umgebung
Der Westerwald ist ein Mittelgebirge in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Westerwald wird gern bezeichnet als das Land zwischen den Flüssen Dill im Osten, Lahn im Süden, Rhein im Westen, Sieg im Norden und Heller im Nordosten. Seine höchste Erhebung ist die 656 Meter hohe Fuchskaute im Hohen Westerwald. Der Hohe Westerwald ist eine bewaldete und wellige Hochfläche mit ausgeprägtem Reizklima auf rund 450 bis 656 Metern über dem Meeresspiegel. Bad Marienberg liegt im Hohen Westerwald und empfiehlt sich als günstig gelegener Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge durch den Westerwald. Im Nordwesten der Stadt etwa lockt das Naturdenkmal Großer Wolfstein Wanderer an. Streng genommen ist es der Überrest eines Lavastroms, der Sage nach aber soll der Teufel hier versucht haben, eine Turm bis zum Himmel zu bauen, was aber mißlang – so liegen die mächtigen Basaltblöcke heute noch hier herum.

Der Fernwanderweg "Westerwaldsteig" führt mitten durch die Stadt. Darüber hinaus gibt es sechs Rundwanderwege zu interessanten Zielen wie der Marienquelle oder dem Westerwald-Blick. Insgesamt warten 156 Kilometer markierte Wege in der näheren Umgebung der Stadt auf den engagierten Wanderer.


Insidertipp
Das MarienBad wendet sich von Montag bis Freitag mit einer ganzen Reihe von attraktiven Angeboten an die Generation ab 60 Jahren: Wassergymnastik, Aqua-Fit-Programme und eine Textilsauna inklusive Dampfbad, die sich seit ihrer Einführung schon zu einem Hit entwickelt hat.


Kontakt
MarienBad GmbH,
Bismarckstrasse 65
56470 Bad Marienberg
Telefon 0 26 61/13 00,
Fax 0 26 61/30 90,
E-Mail mail@marienbad-info.de,
www.marienbad-info.de.

Platzwart Wolfgang Esslinger,
Telefon 01 51/22 05 67 56.


TopPlatz-Schnellsuche
Jetzt bestellen
Das Trio von TopPlatz
Den druckfrischen Stellplatzführer 2018 von TopPlatz, die ebenfalls neue Stellplatzkarte 2018 und das nagelneue Sonderheft Thermen & Bäder gibt es zu Beginn der neuen Saison zu einem absoluten Schnäppchenpreis. mehr ...
2018: 121 Stellplätze in sieben Ländern

Mit genau 121 Stellplätzen geht TopPlatz in die Saison 2018. Mit neun neuen TopPlätzen, zwei TopPlatz-Projekten und vier kleinen, aber feinen Stellplätzen begrüssen die Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze in diesem Jahr eine Rekordzahl von Neuzugängen. mehr ...
News frei Haus

Mit unserem neuen RSS-Service informieren wir Sie schnell und einfach über neue Inhalte auf top-platz.de. mehr ...
Lob und Tadel

Weil man immer noch etwas besser machen kann, setzen wir auch in der Saison 2018 einen bewährten Service fort: Unter "Lob und Tadel" können Sie ohne Umwege und direkt mit der TopPlatz-Zentrale Kontakt aufnehmen. mehr ...