Home | Kriterien | Suche | Impressum | Presse | Über uns
Aktuelle Termine
  • Ditzum
    26.7. - 27.7.
    Dorf- und Hafenfest mit Hafenspektakel und Kutterkorso.
    mehr ...
  • Bad Marienberg
    26.7.
    Samstags um Zwei - Geschichten, Führungen und
    mehr ...
  • Wahlsburg-Lippoldsberg
    26.7.
    Frisches Wildschwein vom Holzkohlegrill - Jochen Best serviert
    mehr ...

Weitere Termine mehr ...
Blättern Sie mal!
An dieser Stelle, liebe Wohnmobilfahrer können Sie in wenigen Tagen den neuen Stellplatzführer von TopPlatz mit allen 85 Stellplätzen der Saison 2014 auch online studieren – eine gute Ergänzung für alle Stammgäste der Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze, die sich ihre gedruckte Ausgabe erst bei ihrer ersten Tour etwa zu Ostern abholen möchten. mehr ...
Newsletter

Jede Woche neu: Mit dem kostenlosen Newsletter von TopPlatz bleiben Sie immer auf dem Laufenden. mehr ...
Neu: Sondermodell von TopPlatz
Hymer Caravano im Maßstab 1:87
Das erste Sondermodell von TopPlatz ist da: In limitierter Auflage stellt TopPlatz jetzt den Hymer Caravano Camper im Maßstab 1:87 vor. mehr ...
Qualitäts-Kriterien
Eine ereignisnahe Lage, die moderne Anlage sowie die Betreuung der Gäste durch den Stellplatzbetreiber oder den örtlichen Touristiker zeichnen einen TopPlatz aus. mehr ...

25.7.2014
Routenplaner Wetter Drucken


Reisemobilhafen St. Peter-Ording, Ketelskoog 4

  St. Peter-Ording

Die Urlauberhochburg auf der Nordsee-Halbinsel Eiderstedt verwöhnt ihre Gäste mit einem aufwändig angelegten Stellplatz in der Nähe zum malerischen Ortskern von St. Peter-Dorf - ein tolles Angebot in attraktiver Umgebung.



Stellplatz
Ein Schmuckstück von Stellplatz erwartet die Gäste in der Straße Am Ketelskoog 4 im Ortsteil St. Peter-Dorf: Der Pächter Jörg-Dieter Sass, selbst seit vielen Jahren mit dem Reisemobil unterwegs, hat weder Kosten noch Mühen gescheut, das Gelände in einen einladenden Reisemobilhafen zu verwandeln.

Begrünte Erdwälle rahmen den klar gegliederten und beschrankten Reisemobilhafen St. Peter-Ording ein: Gleich im Zufahrtsbereich wartet ein modernes Sanitärhaus, dahinter erschließt eine gut befestigte Ringstraße den großzügig parzellierten Stellplatz. Insgesamt 75 Mobile kann der Platz aufnehmen, für jedes Fahrzeug gibt es eine Parzelle im Komfortmaß von mindestens 5 x 10 Metern.

Es geht sogar noch weiter: Für Reisemobilisten mit Kindern oder Enkeln an Bord hat Jörg Sass einen Spielplatz angelegt, für die Eltern oder Großeltern gibt es zudem eine Liegewiese mit Blick auf den Spielplatz.

Aufgrund des gut befestigten Untergrunds eignet sich der Stellplatz auch gut für einen Aufenthalt in der kalten Jahreszeit: Winterfeste Reisemobilisten lockt St. Peter-Ording mit einer tollen Silvesterparty am Meer, im Februar lodert am Strand das Biike-Feuer auf.

Optimal ist die Nähe des Stellplatzes zum touristischen Geschehen. Bis zum Marktplatz von St. Peter-Dorf sind es gerade mal 300 Meter, gleich dahinter beginnt der historische Ortskern mit Gaststätten und Geschäften. Zum autofreien Südstrand sind es dann noch mal etwa 400 Meter - exzellente Voraussetzungen also für schöne Stunden am Meer.


Ausstattung
So ambitioniert wie die Anlage des Stellplatzes ist auch seine Ausstattung. Der Platz ist sehr gut beleuchtet, alle Parzellen besitzen einen eigenen Stromanschluss (16 A). Die wichtigsten Serviceeinrichtungen konzentrieren sich in einem abgegrenzten Bereich neben der beschrankten Zufahrt. Hier steht nicht nur das hölzerne Sanitärhaus mit dem Kassenraum, den Duschen und Toiletten sowie dem Entsorgungsraum für Kassettentoiletten, hier findet sich auch ein Bodeneinlass und die umweltorientierte Mülltrennung.

Aus Sicherheitsgründen ist der Eingangsbereich kameraüberwacht, so dass eventuell unsachgemäßer Umgang, oder Wandalismus erkannt werden können. Zur Saison 2012 plant Sass den weiteren Ausbau der Ausstattung: Der Sanitärbereich wird um vier Duschen erweitert.


Preise
15 Euro pro Nacht und Mobil inkl. aller Personen, Abwasser- und Müllentsorgung sowie Entleeren der Toilettencassetten. Strom: 0,60 Euro/kWh, Frischwasser: 1 Euro/50 Liter, Duschen: 0,50 Euro/1 Minute, Toilettenbenutzung: 0,20 Euro. Bargeldlose Zahlungen durch eine aufladbare Sepcard, ein evtl. Guthaben und Pfand wird erstattet. W-Lan: 1 Stunde/1 Euro.

Die Abrechnung auf dem beschrankten Platz erfolgt über ein kundenfreundliches Kartensystem. Reisemobile Gäste können sich eine Plastikkarte ( SEP CARD ) mit einem Betrag laden lassen und diesen während Ihres Aufenthaltes dann quasi "abwohnen". Sollte die Karte bei der Abreise noch ein Guthaben aufweisen, so wird dieses am Automat zurückerstattet - vorbildlich und kundenfreundlich zugleich.


Gastgeber
Mit Jörg Sass folgt ein Campingplatzbetreiber dem Trend, zusätzlich zu einem traditionellen Campingplatz auch noch einen eigenständigen Stellplatz für Wohnmobile anzulegen. Jörg Sass geht dabei sogar gleich so weit, diesen Stellplatz nicht an seinen bestehenden Campingplatz anzuschließen, sondern hat sich konsequenterweise einen attraktiven Standort im Ortsteil St. Peter-Dorf auserkoren, der nur etwa 300 Meter vom Ortskern entfernt ist – als passionierter Fahrer eines selbst ausgebauten Magirus weiß er natürlich sehr genau, was seine Gäste wünschen. Und lädt diese dann alljährlich im Juni zum Selbstausbauertreffen nach St. Peter-Ording ein.


Ort
Mit St. Peter-Ording öffnet sich eins der führenden deutschen Urlaubsorte dem Reisemobiltourismus. Der Ort besitzt als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung "Nordseeheil- und Schwefelbad". Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording das größte Seebad Deutschlands, es ist außerdem auch der Ort mit den meisten Übernachtungen in Schleswig-Holstein.

Charakteristisch für St. Peter-Ording sind der Strand von zwölf Kilometern Länge und bis zu einem Kilometer Breite. Die Dünen, die Salzwiesen und die für diesen Landstrich untypischen Kiefernwälder prägen das Bild nachträglich. Der Stellplatz befindet sich im Ortsteil St. Peter-Dorf, und zwar in fußläufiger Entfernung zum malerischen Ortskern. Den Ortsteil St .Peter-Bad mit der Dünen-Therme, der Saunalandschaft, dem Wellnesszentrum, der Kurpromenade, der einzigartigen Seebrücke, dem riesigen Sandstrand sowie den einladenden Restaurants und Geschäften erreichen Stellplatzgäste in wenigen Minuten mit dem Fahrrad oder bequem mit dem Ortsbus, den sie mit der Gästekarte ganztägig nutzen können.


Umgebung
Die Halbinsel Eiderstedt gehört zum Landkreis Nordfriesland, liegt an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste und kommt auf eine Länge von 30 Kilometern und eine Breite von 15 Kilometern. Die Halbinsel ist ab dem Jahre 1000 durch Eindeichung und Landgewinnung aus den drei Inseln Utholm (um Tating), Eiderstedt (um Tönning) und Everschop (bei Garding) entstanden. Da diese drei Inseln Harden, d. h. eigenständige Verwaltungsbezirke waren, wurde das Gebiet der Halbinsel Eiderstedt ursprünglich auch Dreilande genannt. Die aus dem Schwemmland gewonnenen Böden ermöglichen eine einträgliche Landwirtschaft. Heute ist der Tourismus dominierend.

Wichtige Orte auf Eiderstedt sind die beiden Städte Garding und Tönning sowie der Touristenmagnet Sankt Peter-Ording. Wahrzeichen der Halbinsel ist der aus der Fernsehwerbung bekannte Leuchtturm Westerheversand. Weitere touristische Attraktionen sind das Katinger Watt, das Eidersperrwerk oder die Seehundsbänke im Wattenmeer.


Insidertipp
St. Peter-Ording lockt mit einem deutschlandweit einmaligen Angebot: Tagsüber ist das Strandparken mit dem Reisemobil gestattet - aber nur bis spätestens 22.30 Uhr. Spätestens dann sollten Reisemobilisten den herrlich breiten Sandstrand wieder verlassen und einen Stellplatz angesteuert haben - der Reisemobilhafen St. Peter-Ording bietet sich an.


Kontakt
Reisemobilhafen St. Peter-Ording
Jörg Sass
Am Ketelskoog 4
25826 St. Peter-Ording
Telefon 0 48 63 / 81 71
Fax 0 48 63 / 12 01
E-Mail campingsass@t-online.de
www.reisemobilhafen-spo.de


TopPlatz-Schnellsuche
Ab sofort zu haben
Touren- und Freizeitführer 2013/2014
Mehr Touren, mehr Stellplätze, Mehr Tipps, mehr Gutscheine, und die gelten natürlich bis zum Saisonende im Jahr 2014: Der Touren- & Freizeitführer von TopPlatz macht seinem Ruf als Spar-Buch der besonderen Art wieder einmal alle Ehre. mehr ...
Per Post ins Haus
Stellplatzführer 2014
Die 184 Seiten starke TopPlatz-Broschüre präsentiert die 85 TopPlätze der Reisesaison 2014, darunter die ersten TopPlätze in den Niederlanden, in Thüringen und im Bayerischen Wald. mehr ...
85 TopPlätze in 2014

TopPlatz blüht, wächst und gedeiht: In der Saison 2014 zählt das Netzwerk der Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze genau 85 Etappenstationen von der Ostsee bis zu den Alpen. Mit gleich elf Neuzugängen zeigt sich das Stellplatznetz der Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze in seiner zehnten Saison so dicht und attraktiv wie nie zuvor. mehr ...
News frei Haus

Mit unserem neuen RSS-Service informieren wir Sie schnell und einfach über neue Inhalte auf top-platz.de. mehr ...
Lob und Tadel

Weil man immer noch etwas besser machen kann, setzen wir auch in der Saison 2014 einen bewährten Service fort: Unter „Lob und Tadel“ können Sie ohne Umwege und direkt mit der TopPlatz-Zentrale Kontakt aufnehmen. mehr ...