Home | Kriterien | Suche | Impressum | Presse | Über uns
Aktuelle Termine
  • Minheim
    27.4. - 01.5.
    Weinhöfefest in Minheim.
    mehr ...
  • Bad Abbach
    27.4.
    Musical- und Operettengala.
    mehr ...
  • Bad Dürrheim
    27.4.
    Stirnlampenlauf.
    mehr ...

Weitere Termine mehr ...
Newsletter

Jede Woche neu: Mit dem kostenlosen Newsletter von TopPlatz bleiben Sie immer auf dem Laufenden. mehr ...
Neu: Sondermodell von TopPlatz
Hymer Caravano im Maßstab 1:87
Das erste Sondermodell von TopPlatz ist da: In limitierter Auflage stellt TopPlatz jetzt den Hymer Caravano Camper im Maßstab 1:87 vor. mehr ...
Qualitäts-Kriterien
Eine ereignisnahe Lage, die moderne Anlage sowie die Betreuung der Gäste durch den Stellplatzbetreiber oder den örtlichen Touristiker zeichnen einen TopPlatz aus. mehr ...

23.4.2018
Routenplaner Wetter Drucken


Wohnmobilhafen an der Ostdüne, Bäderstraße

  Hooksiel

Das sind ja schöne Aussichten: Mit seiner fantastischen Lage im Außendeichsbereich und mit freiem Blick auf die Nordsee setzt der großzügig angelegte, gut ausgestattete Reisemobilhafen an der Ostdüne von Hooksiel einen neuen Standard für Stellplätze an der Küste.




Stellplatz
In Hooksiel, dem Ferienort nördlich von Wilhelmshaven, wartet ein Stellplatz, der aufhorchen lässt: Im Außendeichsbereich neben der Ostdüne lockt Deutschlands erster Reisemobilhafen in einem neu aufgeschütteten Dünengürtel und mit freiem Blick auf die Nordsee.

Der Stellplatz vereint mehrere Vorzüge, deren Kombination es so bisher in Deutschland noch nicht gab: Es gibt eine moderne Stellplatzanlage mit einer breiten und gut befahrbaren Ringstraße und Parzellen im Komfortmaß, einen gut befestigten und ebenen Untergrund sowie vor allem die unmittelbare Anbindung an die Nordsee - die Entfernung von der ersten Stellplatzreihe bis zum Wasser sind nur maximal 100 Meter.

Insgesamt 75 Reisemobile können auf diesem Stellplatz offiziell unterkommen - die Anfahrt ist dank der breiten Zufahrtstraße über den Deich und der guten Ausschilderung des benachbarten Campings ein Kinderspiel. Klar sind schon die eingeschränkten Saisonzeiten des Stellplatzes. Aufgrund der Sturmflutgefahr handelt es sich um einen reinen Halbjahresplatz für die Zeit von April bis Oktober.

Saison 2015: 28. März bis 31. Oktober.


Ausstattung
So attraktiv die Lage des neuen Stellplatzes ist, so gut ist auch seine Ausstattung. Stromanschlüsse für alle Reisemobile sind selbstverständlich, ebenso die Ausstattung des Platzes mit einer modernen Ver- und Entsorgungsstation, die ebenfalls im Außendeichsbereich gleich neben dem Übernachtungsbereich steht.

Dritte Anlaufstation: ein eigens für den Stellplatz errichtetes Sanitärhaus mit Toiletten und Duschen unmittelbar am Platz - Reisemobilisten, die einen freien Platz an der Nordsee wirklich genießen wollen, brauchen das Gelände also theoretisch eigentlich gar nicht zu verlassen.

Es sei denn, sie suchen den Kontakt zur Rezeption des nahen Campings, die den Stellplatzgästen ebenfalls mit touristischen Rat und Tat zur Seite steht. Oder sie genießen die Vorteile der Kurkarte, die im Preis bereits enthalten ist. Der Besuch des Hallenwellenbads von Hooksiel oder der Friesland-Therme im nahen Horumersiel sind im Preis bereits enthalten.


Preise
12 Euro pro Nacht/Mobil inkl. 2 Personen, Strom, Entsorgung, Sanitäranlagen (WC, Dusche) zzgl. Kurtaxe/Nacht: 2,50 Euro/Erwachsener, 2 Euro/Jugendlicher, 1 Euro/Kind. Jede weitere Person: 4 Euro. Hundegebühr: 3 Euro. Familypreis: 16 Euro pro Nacht/Mobil inkl. 2 Personen und bis zu 3 Kindern, zzgl. Kurtaxe/Nacht. Abreise Folgetag bis 16 Uhr. Die Gästekarte garantiert viele Vergünstigungen, z. B. ermäßigter Eintritt in die Hallenbäder der Wangerland Touristik GmbH.


Ort
Hooksiel ist einer der Orte mit zwei völlig unterschiedlichen Gesichtern: Der aufstrebende Küstenbadeort mit rund 2000 Einwohnern bietet am Nordseedeich gleich neben dem neuen Reisemobilhafen einen gut ausgebauten Strand mit großem Campingplatz und einem künstlich angelegten Dünengürtel. Gleich hinter dem Deich erstreckt sich ein 650 Hektar großes und mit vielen Bäumen begrüntes Freizeitgelände mit Wander-, Radwander- und Reitwanderwegen, einer Trab- und Galopprennbahn, Sport- und Tennisplätzen.

Dieses Freizeitgelände ist im Zuge der größten deutschen Landgewinnungsmaßnahme entstanden - genau dort, wo vor Jahrzehnten noch die Nordsee anbrandete. Kernstück ist ein 60 Hektar großer Binnensee, das so genannte Hooksmeer, das den alten Hafen von Hookssiel mit einem neuen Außenhafen verbindet. Im Hooksmeer befinden sich außer mehreren Sportboothäfen eine Segelschule mit Tretbootverleih, eine Surfbucht mit Surfschule und eine Wasserskiliftanlage, so dass Hooksiel bei Wassersportlern sehr beliebt ist. Es fehlen ebenso wenig ein Meerwasserwellen-Hallenbad mit Sauna wie Liegeplätze für Segeljachten. Vor der Seeschleuse warten ein Wasserskilift, Surfschule, Bootsverleih und eine große Spielscheune auf Besucher.

Im Westen dieser Freizeitanlage liegt der alte historische Ortskern von Hooksiel mit seinem unter Denkmalschutz stehenden Hafen, den Packhäusern und dem ehemaligen Rathaus mit seinem markanten Zwiebelturm, das heute als Künstlerhaus genutzt wird. Er erinnert an die Zeiten, als Hooksiel ein wichtiger Umschlaghafen für die Stadt Jever war. Anno 1546 entstand das erste Siel, wodurch sich der Ort zum "Vorhafen" der Kaufmannsstadt Jever entwickelte. Rund 50 Jahre später begann die Blütezeit als Umschlaghafen des Jeverlandes, besonders von Schmuggelware während der von Napoleon verhängten Kontinentalsperre von 1806 bis 1813. Ende des 19. Jahrhunderts war es mit der Herrlichkeit vorbei - die Hafenwirtschaft verebbte zusehends.


Umgebung
Hooksiel gehört zur Gemeinde Wangerland im Landkreis Friesland in Niedersachsen. Die Gemeinde mit rund 10.000 Einwohnern erstreckt sich auf einer Fläche von 176 Quadratkilometern und ist damit eine der flächenmäßig größten Gemeinden in Deutschland. Das Wangerland grenzt im Norden an die offene See und im Osten an die Außenjade und verfügt somit über eine fast 27 Kilometer lange Küstenlinie. Es ist eine landwirtschaftlich geprägte Gegend: Über 90 Prozent der Gemeindefläche werden landwirtschaftlich genutzt. Diese besondere geographische Lage und die typische Weite der friesischen Landschaft bieten nahezu ideale Voraussetzungen zum Fahrradfahren. Wie überall in "Echt Plattdeutschland" gibt es kaum Steigungen, so dass sich auch ungeübte Radfahrer und Familien mit Kindern geeignete Touren zusammenstellen könne. Alle Ortsteile sind Erholungsorte, Horumersiel-Schillig ist ein Nordseeheilbad, Hooksiel und Minsen haben den Status von Küstenbadeorten. In Hohenkirchen steht das Rathaus mit der Gemeindeverwaltung.

Haupturlaubsort der Region ist Horumersiel-Schillig mit jährlich zirka 1,2 Millionen Gästeübernachtungen. Dies liegt sicherlich an der besonderen geographischen "Halbinsellage", der nicht nur ein maritimes Reizklima wie auf den Ostfriesischen Inseln zu verdanken ist, sondern die dem Nordseeheilbad auch einen für die Region ungewöhnlich langen Strand beschert. Schon 1860, als in anderen Regionen Deutschlands vom Tourismus noch keine Rede war, wurde hier das erste offizielle Strandbad eröffnet. Gerade Familien mit Kindern gehören in Horumersiel-Schillig, das mehrfach im Bundeswettbewerb für Familienferien ausgezeichnet wurde, zu den Stammgästen.


Insidertipp
Für Reisemobilisten, die gern auch mal mit ihren Kindern oder Enkeln auf Tour gehen, ist Hooksiel ebenfalls eine gute Adresse. Am Hooksieler Außenhafen verspricht die Spielscheune der Firma Bullermeck jede menge Ferienspaß und das bei jedem Wetter. Mit Kletterberg, Rieserutsche, Autoscooter-Bahn, Trampolin oder Kletterwand - an Attraktionen herrscht kein Mangel. Für das maritime Ambiente sorgte ein Fischkutter am Sandstrand, die ganz Kleinen toben sich im Kleinkinderbereich nach Herzenslust aus.


Kontakt
Wangerland Touristik GmbH
Zum Hafen 3
26434 Horumersiel
Telefon 0 44 26/98 7 - 0
Fax 0 44 26/98 7 - 1 87
Email: camp-hooksiel@wangerland.de
www.wangerland.de


TopPlatz-Schnellsuche
Jetzt bestellen
Das Trio von TopPlatz
Den druckfrischen Stellplatzführer 2018 von TopPlatz, die ebenfalls neue Stellplatzkarte 2018 und das nagelneue Sonderheft Thermen & Bäder gibt es zu Beginn der neuen Saison zu einem absoluten Schnäppchenpreis. mehr ...
2018: 121 Stellplätze in sieben Ländern

Mit genau 121 Stellplätzen geht TopPlatz in die Saison 2018. Mit neun neuen TopPlätzen, zwei TopPlatz-Projekten und vier kleinen, aber feinen Stellplätzen begrüssen die Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze in diesem Jahr eine Rekordzahl von Neuzugängen. mehr ...
News frei Haus

Mit unserem neuen RSS-Service informieren wir Sie schnell und einfach über neue Inhalte auf top-platz.de. mehr ...
Lob und Tadel

Weil man immer noch etwas besser machen kann, setzen wir auch in der Saison 2018 einen bewährten Service fort: Unter "Lob und Tadel" können Sie ohne Umwege und direkt mit der TopPlatz-Zentrale Kontakt aufnehmen. mehr ...