Home | Kriterien | Suche | Impressum | Presse | Über uns
Aktuelle Termine
  • Minheim
    27.4. - 01.5.
    Weinhöfefest in Minheim.
    mehr ...
  • Bad Abbach
    27.4.
    Musical- und Operettengala.
    mehr ...
  • Bad Dürrheim
    27.4.
    Stirnlampenlauf.
    mehr ...

Weitere Termine mehr ...
Newsletter

Jede Woche neu: Mit dem kostenlosen Newsletter von TopPlatz bleiben Sie immer auf dem Laufenden. mehr ...
Neu: Sondermodell von TopPlatz
Hymer Caravano im Maßstab 1:87
Das erste Sondermodell von TopPlatz ist da: In limitierter Auflage stellt TopPlatz jetzt den Hymer Caravano Camper im Maßstab 1:87 vor. mehr ...
Qualitäts-Kriterien
Eine ereignisnahe Lage, die moderne Anlage sowie die Betreuung der Gäste durch den Stellplatzbetreiber oder den örtlichen Touristiker zeichnen einen TopPlatz aus. mehr ...

23.4.2018
Routenplaner Wetter Drucken


Reisemobilhafen am Freibad Walbeck, Am Freibad 16

  Geldern

Mitten im Grünen: Reisemobilisten mit Sinn für Natur werden den weitläufigen, in ein lichtes Wäldchen eingebetteten Stellplatz in Walbeck schätzen: Waldschwimmbad, Radrouten und Nordic-Walking-Strecken warten in der Nähe.



Stellplatz
Schattig, ruhig und nur wenige Minuten von einem der schönsten Waldschwimmbäder Deutschlands entfernt: Der Reisemobilhafen im Spargeldorf Walbeck, einem Teil der niederrheinischen Stadt Geldern, dürfte sich auch vor und nach der Erntezeit des Edelgemüses großer Wertschätzung erfreuen. Der parkähnliche, zum Teil durch Bäume beschattete Reisemobilhafen eignet sich besonders gut für Reisemobilisten, die eine enge Verbindung von Stellplatz, Freizeitangeboten und Ort suchen.

Direkt am Übernachtungsplatz weisen Schilder den Einstieg in das ausgezeichnete Radwegenetz der Region, die unter anderem mit der Niederrhein-Route, der Herrensitz-Route, den Kreis-Kleve-Touren, 2-Länder-Route, Fossa- und Agro-Route lockt. Ebenso anziehend: der Ausflug in die niederländische Nachbarstadt Arcen mit Schlossgärten, Thermalbad, Schnapsbrennerei und Bierbrauerei. Das Zentrum des Spargeldorfes mit seinen Gaststätten und Geschäften ist etwa einen Kilometer vom Stellplatz entfernt.


Ausstattung
Der naturnahe Reisemobilhafen unweit des Waldfreibads kann etwa 40 Mobile aufnehmen und ist durch eine dichte Hecke vom Pkw-Bereich getrennt. Mit inzwischen sechs münzbetriebenen Stromsäulen mit je sechs Anschlüssen, zwei Schaukästen und Prospektverteilern besitzt der weitgehend naturbelassene, aber dennoch schlechtwettertaugliche Übernachtungsplatz eine gute Ausstattung. Die Fahrwege und die Stellflächen sind befestigt, die natürliche Parzellierung durch Bäume und zusätzliche Markierungen am Boden garantieren für jedes Fahrzeug ein Mindestmaß an Platz.

Der Bäderverein als Betreiber des Stellplatzes und die Stadt Geldern haben den Stellplatz in den vergangenen zwei Jahren konsequent ausgebaut: Ein Holzhaus dient als Info-Punkt für die Broschüren, Informationen und Tipps, die dort kostenlos ausliegen.
Wichtigster Schritt beim Stellplatzausbau: Eine moderne Ver- und Entsorgungseinrichtung direkt am Übernachtungsbereich. Diese besteht aus zwei hinter einander angeordneten Stationen auf einem separaten, gepflasterten Bereich am Rand des Stellplatzes: einer Holiday Clean , die in diesem Fall aber nur zum Entsorgen dient. Und einer etwa 15 Meter entfernt installierten zweiten Säule, die von der Firma STD stammt und Frischwasser spendet. Diese Säulen ersetzen den bisherigen Ausguss für Cassettentoiletten und ein Frischwasseranschluss am Freibad.


Preise
8 Euro pro Nacht und Mobil inkl. Entsorgung, Müllabgabe, Nutzung der sanitären Einrichtungen im Waldfreibad (1.3.–31.10.18).

Drei-Tages-Ticket: 19 Euro. Parkscheinautomat (nur Münzen, kein Wechsel). Ermäßigungen beim Eintritt ins Waldfreibad, Parkbad Gelderland. Strom: 0,80 Euro pro kWh, Frischwasser: 1 Euro/80 Liter.


GPS-Daten
06°13'35''O
51°29'40''N


Gastgeber
Typisch für das gekonnte Zusammenspiel von engagierten Bürgern, Vereinen und der Stadt Geldern ist die Organisation des Stellplatzes in Walbeck. Während die Kommune die Kosten für den Ausbau des Stellplatzes übernommen hat, führt der Bäderverein auf dem Stellplatz die Regie. Sein Vorsitzender René de Jong (im Bild rechts) macht regelmäßig selbst die Runde auf dem Gelände am Waldfreibad und hilft den Gästen weiter - mit Tipps für Einkaufsmöglichkeiten, Radtouren, Gaststätten und Ausflügen in die Niederlande. Unterstützung bekommt er dabei von Heinz-Theo Angenvoort, dem bei der Stadt Geldern beschäftigten Touristiker - der passionierte Reisemobilfahrer leitet auch die Arbeitsgemeinschaft Reisemobilfreundlicher Niederrhein.


Ort
Als touristisches Zentrum der Stadt Geldern profiliert sich das Spargeldorf Walbeck mit einer Reihe von historischen Bauten wie der Kokermühle von 1823, dem Alten Pastorat, der Steprather Mühle und dem Schloss Walbeck. Das Zentrum der 4800 Einwohner zählenden Ortschaft unweit der holländischen Grenze lockt mit Spargelhöfen, Gartenwirtschaften und Gaststätten - und einem auffallend gepflegten Straßenbild mit liebevoll sanierten alten Häusern.

Dieses geht in Walbeck zurück auf den Einsatz zahlreicher Vereine, deren Mitglieder sich ehrenamtlich um ihren Heimatort kümmern. Ein Beispiel: Die Steprather Mühle, eine voll funktionstüchtige Windmühle aus der Zeit um 1500, wird dank eines Vereins wieder Korn gemahlen und im Backhaus auch Brot gebacken. Besucher können hier das Brot kosten oder eine Kaffeepause einlegen.


Umgebung
Aktiven Reisemobilisten bieten sich in Walbeck hervorragende Möglichkeiten zru Freizeitgestaltung. Mit dem lauschigen Waldschwimmbad besitzt der Stellplatz in Walbeck eine sehr attraktive Möglichkeit, an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung zu bekommen. Der nahezu topfebene Landschaft am Niederrhein eignet sich darüber hinaus vorzüglich für Radwanderungen.

Die Region bietet mit ihren weiten Wiesen und Feldern, den nicht zu übersehenden Windmühlen, den schmucken Dörfern, stolzen Herrensitzen und Parkanlagen eine ideale Ausflugslandschaft für Gäste, die Ruhe und Erholung abseits großer Städte suchen. Mit der zentralen Blumenvermarktung Rhein-Maas im nahen Straelen, Deutschlands führender Absatzorganisation für Schnittblumen, Topfpflanzen, Obst und Gemüse, besitzt die Region eine echte Attraktion - das Haus steht Besuchern im Rahmen von Führungen der Touristik Agentur Niederrhein offen.

Für Skater bedeutet das flache Land am Niederrhein ein ständige Herausforderung. Gleich fünf Routen erschließen die grenzüberschreitende Region. Die Routen verlaufen fast ausschließlich auf Rad- und Wirtschaftswegen, die nicht stark durch Autos frequentiert werden. Die Routen rund um die jeweiligen Orte sind zwischen 18 und 25 Kilometer lang. Für sportliche Skater gibt es zudem eine große Route von rund 60 Kilometern. Sie verbindet die drei Orte der grenzüberschreitenden, deutsch-holländischen Arbeitsgemeinschaft Fossa Eugeniana


Insidertipp
Alles dreht
sich um die Mühle

Die Steprather Mühle in Walbeck ist nicht nur die älteste, noch voll funktionsfähige Mühle Deutschlands, das Bauwerk aus dem 15. Jahrhundert beherbergt auch einen kleinen kulinarischen Geheimtipp. Kaum öffnet sich die Tür zu dem 1995 erbauten Backhaus aus roten Klinkern, da lüftet sich auch schon das Geheimnis. Die Mühle wirkt nicht nur als technisches Denkmal, ehrenamtliche Helfer halten den holzbefeuerten Steinbackofen in ihrer Freizeit voll in Betrieb.

Besucher können aus sieben Sorten Brot wählen, darunter solche aus Roggen, Dinkel oder Weizen. Und in eienr kleinen Gastronomie gibt es selbst gebackenen Kuchen, Schmalzbrote oder Vollkorngebäck. Die Mühle ist mittwochs von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr geöffnet und kann in diesen Zeiten auch von innen besichtigt werden.


Kontakt
Städtische Dienste Geldern,
Stadtmarketing und Tourismus,
Issumer Tor 36,
47608 Geldern,
Tel. 0 28 31/39 81 17,
Fax 0 28 31/39 81 30,
E-mail: tourismus@geldern.de,
www.geldern.de.


TopPlatz-Schnellsuche
Jetzt bestellen
Das Trio von TopPlatz
Den druckfrischen Stellplatzführer 2018 von TopPlatz, die ebenfalls neue Stellplatzkarte 2018 und das nagelneue Sonderheft Thermen & Bäder gibt es zu Beginn der neuen Saison zu einem absoluten Schnäppchenpreis. mehr ...
2018: 121 Stellplätze in sieben Ländern

Mit genau 121 Stellplätzen geht TopPlatz in die Saison 2018. Mit neun neuen TopPlätzen, zwei TopPlatz-Projekten und vier kleinen, aber feinen Stellplätzen begrüssen die Ausgezeichneten Reisemobil-Stellplätze in diesem Jahr eine Rekordzahl von Neuzugängen. mehr ...
News frei Haus

Mit unserem neuen RSS-Service informieren wir Sie schnell und einfach über neue Inhalte auf top-platz.de. mehr ...
Lob und Tadel

Weil man immer noch etwas besser machen kann, setzen wir auch in der Saison 2018 einen bewährten Service fort: Unter "Lob und Tadel" können Sie ohne Umwege und direkt mit der TopPlatz-Zentrale Kontakt aufnehmen. mehr ...